Kreide

Schüleraustausch – wir in Brno

gepostet am: Februar 9th, 2018 von

Am Sonntag, den 14. Januar 2018 sind wir um 11.00 nach Dresden mit 10 Schülern/innen und Herrn Oehling, Herrn Keim, Frau Krüger und  Frau Thalheim gefahren und von Dresden nach Prag sind wir dann nach Brno gefahren, wo die Gastfamilien auf uns gewartet haben. Danach sind wir zu ihnen Nachhause gefahren und haben Abendbrot gegessen.
Am Montag hat uns die Mutter zu der Schule Bakalka gefahren, wo sie uns willkommen geheißen haben.
Danach haben wir icebreak games gespielt und später haben wir uns in kleinen Gruppen gehäuft und haben uns die Schule angeschaut. Nachdem wir uns die Schule angeschaut haben, haben wie ein Spiel gespielt, wo wir eine Firma sind und Rohstoffe kaufen mussten. Nach diesem Spiel haben wir Mittagessen in der Kantine gegessen und haben später ,,get to know our country“ gespielt später sind wir mit den 9 tschechischen Schülern und den Lehrern zum Abschluss Schlittschuhlaufen gegangen. Nach dem Programm sind wir dann zurück zu unseren Gastfamilien gefahren.
Am Dienstag haben wir uns vor der Schule getroffen und sind zu einem Workshop gefahren. Dort haben wir mehrere Gruppen gebildet und haben so getan als wären wie Interviewer und Reporter.

Später sind wir zurück zur Schule gefahren und haben Mittag gegessen. Danach haben wie eine Stadtbesichtigung gemacht, wo uns ein Schüler Sehenswürdigkeiten erklärt hat.
Mittwochs haben wir uns die ,,Villa Tugendhaft“ das war eine schöne große Villa deshalb mussten wir und sowas wie Plastiktüten an unsere Schuhe machen damit sie sauber bleibt. Später sind sind wir wie jeden Tag zum Mittagessen in die Schule und später in ein Labyrinth gegangen und wir haben uns ein Musikstück von einer Musikschule angehört.

Am Donnerstag haben wir uns vor der Schule getroffen und sind in einem Reisebus zu einem großen Schwimmbad mit 29 Rutschen, Pool und Sauna gefahren. Später sind wir zur Schule gefahren. Dort haben wir Pizza bestellt und Karaoke gesungen.

Am letzten Tag haben wir „Escape the room gespielt“. Dazu haben wir uns in mehrere Teams eingeteilt und mussten aus mehreren ,,Rätsel Räumen“ flüchten. Danach haben wir Mittag gegessen und haben uns ein Quizvideo angeschaut.
Mit dem Zug 13.30 Uhr sind wir zurück nach Hause gefahren. Gegen 20.45 Uhr kamen wir in Leipzig an. Leider hatte unser Zug Verspätung.

Das waren tolle 5 Tage, die wir in Brno verbracht haben. Vielen Dank an die Gastgeber!

4. Fitness-7-Kampf

gepostet am: Dezember 21st, 2017 von

Am Mittwoch, den 8.11.2017 hat unsere Schule in der Sporthalle Brüderstraße am 4. Fitness – Siebenkampf teilgenommen. An diesem Wettkampf nahmen insgesamt 21 Schulen teil.
Jede Schule startete von der 5 – 10 Klassen mit 2 Jungen und 2 Mädchen aus jeder Klassenstufe. Insgesamt waren wir 24 Schüler.

1. Sit-ups
2. Schlussweitsprung
3. Medizinballweitwurf
4. Ruderergometer
5. Seilspringen
6. Liegestütze
7. Schlängellauf

Jeder von uns hat sein Bestes gegeben und wurde durch das Anfeuern von unseren Mitschülern/innen und Sportlehrern sehr motiviert.
Sehr gefreut haben wir uns über die 3 Schüler/innen von uns, die jeweils einen Rekord aufgestellt haben:

Stacey K. im Seilspringen
Dominik P. im Schlängellauf
Julien K. bei den Liegestützen

An die drei Schüler nochmals Glückwunsch.

Vor der Siegerehrung, wurden von allen teilnehmenden Schüler/innen zwei ausgewählt die mutig waren und etwas gewinnen wollten.
Wir hatten Glück; der Zweite der ausgewählt wurde, war Hendrik aus unserem Team. Herr Brunke musste dann gegen Hendrik beim Seilspringen antreten. Beide hatten eine Minute Zeit und derjenige, der mehr Sprünge hat sollte gewinnen. Herr Brunke hatte eine höhere Anzahl an Sprüngen wie Hendrik.
Danach durfte, weil es natürlich ,,Schüler Bonus“ gab , trotzdem Hendrik am Torwandwerfen teilnehmen.
Er hatte 3 Versuche + 1 Zusatzversuch. Beim letzten Zusatzversuch traf er und gewann 2 Freikarten für ein DHfK – Bundesligaheimspiel.

Danach war die Siegerehrung. man muss sagen die Konkurrenz war sehr stark, aber wir haben es trotzdem bis auf den 17. Platz geschafft, und darauf sind wir alle sehr stolz!